GCJZ Bonn siteheader

Gesellschaft CJZ Bonn e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Bonn e.V.
Adenauerallee 37
53113 Bonn

Fon 0228 / 33 61 333

E-Mail info@gcjz-bonn.de
Homepage www.gcjz-bonn.de

Die Notwendigkeit einer „Religiosität ohne zu frömmeln“: Ludwig Philippsons Beitrag zur Konstruktion einer jüdischen Identität

Vortrag von Elias S. Jungheim, M.A., Heidelberg

24. Oktober 2019


Hauptgebäude, Hörsaal VII - 20.00 Uhr s.t.
Universität Bonn


Damit das Judentum den Anforderungen der Aufklärung entsprach und ferner auch bürgerlichen Ansprüchen gerecht wurde, musste sich dieses teilweise grundsätzlich wandeln. Wie dieser Wandel im Laufe des 19. Jahrhunderts  aussah und was für Schwierigkeiten mit einem solchen Wandel verbunden waren, soll am Beispiel des Rabbiners, Publizisten und Schriftstellers Dr. Ludwig Philippson (1811-1889) deutlich werden. Der in Magdeburg und Bonn wirkende Rabbiner galt – so der berühmte Philosoph Hermann Cohen – als einer der populärsten von denen aller jüdischen Gelehrten; wie dessen Beitrag zur Veränderung des Judentums aussah, ist Thema dieses Vortrages.

Veranstalter: Kath. Bildungswerk, Ev. Forum, GCJZ, Universität Bonn), Sem. für Religionspädagogik und Sem. für Liturgiewissenschaft der Kath.-Theol. Fakultät