GCJZ Bonn siteheader

Gesellschaft CJZ Bonn e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Bonn e.V.
Adenauerallee 37
53113 Bonn

Fon 0228 / 33 61 333

E-Mail info@gcjz-bonn.de
Homepage www.gcjz-bonn.de

Die israelische Demokratie und der Nahostkonflikt

Tagesseminar in Kooperation mit dem
Mideast Freedom Forum Berlin (MEFF)

07. September 2018

Arbeitnehmerzentrum Königswinter (AZK) - 11.00 bis 19.00 Uhr
Johannes-Albers-Allee 3, Königswinter


(Seminar-Nr. 18.6.014)

Die Situation im Nahen Osten ist immer wieder Anlass für heftige Kontroversen. Dabei sind Fakten- und Hintergrundwissen oft unzulänglich. Es ist dieser Tage so wichtig wie nie, sich im Themenkomplex Israel und Nahostkonflikt gründlich auszukennen, um Zerrbildern und Vorurteilen entgegentreten zu können.

Der Fokus dieses vom Mideast Freedom Forum Berlin entwickelten und vom Bundesfamilienministerium geförderten Seminars liegt darauf, Israel als demokratischen Staat vorzustellen und die Geschichte des Zionismus näher kennenzulernen. In diesem Kontext wird auf den Konflikt mit der palästinensischen Führung und den arabischen Staaten eingegangen und dessen wichtigste Stationen (Unabhängigkeitskrieg, Sechstagekrieg, Friedensschluss mit Ägypten, Osloer Friedensprozess etc.) beleuchtet.

Ziel des Seminars ist es, eine politische Analyse auf Faktenbasis zu erarbeiten, um die gängigen medialen und politischen Urteile zu Israel und zum Nahostkonflikt zu reflektieren. Multiplikatoren, Interessierte und Lehrer sollen eine Sicherheit im Thema erlangen, die ihnen hilft, in ihrem Unterricht sowie im gesellschaftlichen Umfeld über den Nahostkonflikt adäquat zu kommunizieren.

Referenten: Michael Spaney (MFFB), N.N. (MFFB)
Seminarleitung: Karsten Matthis

Die Teilnahme ist kostenlos; es wird um einen Kostenbeitrag für Verpflegung und Getränke gebeten.

Anmeldung direkt an das AZK:
Telefon: 0 22 23 / 730
Fax: 0 22 23 / 73-111
E-Mail: info(at)azk.de

Veranstalter: MEFF, AZK, GCJZ, DIG, Ev. Forum, Kath. Bildungswerk